Systemanfaenge

Um ein System zu Analysieren ist es fundamental zu erfahren wo und wie die Anfaenge stattgefunden haben denn, wenn wir nicht wissen woher sie kommen koennen wir nicht Analysieren wo sie stehen und wo sie hinfuehren.

Wir Analysieren gemeinsam (denn mehrere Koepfe sind besser als eine) das Weltsystem aber auch uns selber und schauen wo dort die Anfaenge lagen und wo wir jetzt liegen samt ihre Entfaltung. Wir werden sehen wo solcher Systeme ohne Hokus Pokus hinfuehren werden denn die ganze Welt, ob Zivilisation oder Industrie, bestehen aus so genannten vernetzte Systeme und wenn man einen vernetzte System analysiert kann man sehen wo wir hinlanden werden man kann also Futurologie betreiben innerhalb gewisse Grenzen und vorhersagen wo die Reise hingeht. Somit ist man in der Lage auch sich selber zu Analysieren denn wir Menschen sind auch vernetzte Systeme jeder von uns ist das! Denkt daran; "So wie sich ein Baum lehnt so faellt er"

Nun, es gibt sehr viele Menschen die wirklich das 'Gute' wollen doch leider bringen sie das 'Gute' nicht bis zu Ernte. Ich will nicht damit sagen, dass wir alle Boese sind aber wenn das Vollbringen nicht da ist dann reicht das 'wollen' leider nicht aus. Klar, jeder wuerde sich ueber einen guten Willen darueber Freuen doch leider reicht dieses nicht aus. Viele Rechfertigen sich dadurch, dass sie das 'Gute' wollen! Leider muss ich euch enttaeuschen dem ist nicht so folglich faelscht man sich selber.

Lasst uns jetzt gemeinsam ein wenig Marketing betreiben da es mir Wichtig erscheint zu erfahren wie die Geschichte des Marketingsystems anfing. Keine bange ich werde nicht zu weit herausholen. Wer die Geschichte 'Die Weber' von Gerhard Hauptmann kennt weis sehr schnell wo ich hinaus will. Das Buch thematisiert das Schicksal einer schlesischen Webergruppe die sich gegen ihre Ausbeutung erhoben. Nun, dieses System fing sehr klein an der ausschliesslich nur von Familienangehoerigen betrieben wurde. Das gewebte Zeug verkauften sie an Zentralen stellen. [...]

  • Zeige keine schwache Nerven

Einleitung

Allein der Buchtitel laesst vielen Menschen die Augen verdrehen nach den Motto '... wieder jemand der meint er wuesste wohin ...' Na ja, der Rest koennt ihr euch vorstellen. Jawohl, sie haben vollkommen Recht denn sehr viele Menschen sind aufgetaucht mit der Argument in die Zukunft sehen zu koennen. Die Prophetie von Nostradamus (um jemand zu nennen) verkauft sich Tausendfach obwohl wir diesen nie geprueft haben. Es gibt auch religioese Gemeinschaften die sehr oft mit ihrer Zukunftsvorhersage nicht nur daneben schossen sondern auch im Kreuzverhoer stehen. Daher sollte man sich nicht wundern wenn solchen Gemeinschaften als Sekte abgestempelt werden. Eine der spektakulaerste und spekulatives Ereignisse ist seit Jahren das Mayakalender die sich mit Raetsel beschaeftig was wohl nach das Jahr 2012 passieren koennte.

...

...

Ich moechte aber nicht ueber Nostradamus und religioese Gemeinschaften Berichten oder sogar deren Aussagen zerpfluecken (dieses kann jeder per se tun), sondern Gedanken in einen Raum werfen damit wir sehen; was eigentlich auf unsere Erde los ist. Wo fuehrt die Reise hin und wo ist dein Platz?
Ja, dass kann man Anhand bestimmten Gesetzmaessigkeiten der Systeme analysieren. Die Analyse der Systeme baut sich auf Fakten die jeder von uns Pruefen kann wenn man sich nur die Muehe macht diese auch zu tun. Es macht wenig Sinn 'irgendetwas' zu Erwaehnen die kaum Pruefbar sind. Selbstverstaendlich gibt es gewisse Gesetzmaessigkeiten wo das Pruefen manche Systeme auf 'Glauben' beruht. Glauben ist ueberzeugt zu sein ueber Elemente die man nicht sehen kann und dennoch vorhanden ist wie z.B. ein Kompass.
Zuerst einmal soll er dazu dienen die Gemueter zu erregen damit wir Anfangen koennen ganz klar zu Denken denn wir haben im Laufe der Zeit teilweise das Denken verlernt mit dem Ergebnis alles herunter zu schlucken was man vorgekaut bekommt. Ist auch kein Wunder da viele Menschen auftauchen und uns nicht nur das Denken wegnehmen sondern auch dadurch beeinflussen lassen das Paradoxe dabei ist, dass man einen Kompass sein Leben anvertraut und an einen Mensch nicht. Leider waechst die Faulheit in uns und das fuehrt zu Katastrophalen moralische zustaende in eine moderne Gesellschaft. Diese Zustaende kann man ganz genau Analysieren. Ein Beweis gefaellig? Gerne

Vernetzes Versagen

Stalin

Josef Stalin sagte; "Unser Feind ist der Kapitalismus denn er kann besser als wir Produzieren daher koennen wir die Kapitalisten in dieser Richtung nicht bezwingen". Stalin war ueber seine 'Saeuberungen' Aktionen sehr beruechtigt denn ihm war das Bestandteil wie die totalitaere und diktatorische Organisationsform sehr wichtig. Der Aufbau dessen beruht auf dem Marxismus. Josip Broz Tito sagte zu Stalin;

"Bei Stalin war jedes Verbrechen moeglich, denn es gibt kein einziges, das er nicht begangen haette […] ihm wird jedenfalls […] der Ruhm zufallen, der groesste Verbrecher der Geschichte zu sein."

Klar, der amerikanische Computer ist wesentlich kleiner und effizienter als der russische gewesen. Also, im Bezug auf das erste Element, konnten die Russen die Kapitalisten nicht Angreifen.

Ziel?

"Wie koennen wir sonst unser Ziel erreichen? Was muessen wir tun?" Nun, die Russen kamen sehr schnell zu den Schluss, dass das einzige was uebrig bleibt, das Kapitalismus aus den Weg zu Raeumen, ueber den Traeger Nummer 'Drei' ist.

Sie sagen "Wir muessen die Menschen von innen aushoehlen naemlich den Charakter beschaedigen! Doch wie machen wir das bloss?" Sie ueberlegten ob Alkohol eine Moeglichkeit waere. Doch leider macht den Konsum nicht nur der Kapitalismus bruechig. Vielleicht Drogen? Na ja, solange man die Polizei fernhalten kann schon doch die beste Methode das Kapitalismus zu vernichten ist, dass der Mensch erfolglos gemacht wird.

Jeder Psychologe kann das Bestaetigen denn die menschliche Produktivitaet haengt mit seinem Geschlecht zusammen. Die erfinderischsten Jahre liegen nach der Pubertaet bis ca. 40 Jahren genau hier ist man meistens am aktivsten.

Trost und Hoffnung

Politische Steuerknueppel

Bevor wir hier einsteigen ein kleine Geschichte im Vorfeld.


Vor ungefaehr 100 Jahren, spuerten politische aktive Menschen, dass die Bevoelkerung sich in ein moralisches Desaster befindet. Nach langen Recherchen merkten die Aktivisten, dass frommen Menschen die bessere Arbeiter und gehorsamer sind als unfrommer. Alkohol und Sex herrschte in der Gesellschaft und dies fuehrt natuerlich dazu, dass der Mensch anstatt Produktiv aktiv zu sein dadurch unproduktiv auf Staatskosten wandelte. Sie ueberlegten Gemeinsam welcher Mittel in so ein Fall am besten wirkt. Nach langen suchen kamen sie auf folgende Idee. Sie sagten, dass der Geist der Menschen genau die Stelle ist wo es am meistens zu eine positive und gewuenschte Wirkung kommt. Sie gaben diese komplizierte Idee einem Systemanalytiker der in der Schweiz lebte. Die Aufgabe die zu erfuellen war; Wir wollen keine egoistischen Menschen! Deshalb sollte der gute schweizerische Professor durch alle geistlichen Buecher gehen wie die Bibel, Koran, Buddhismus, Hinduismus usw. die guten Texten herausnehmen die ganz genau verraten wie man eine ‚neuen Mensch’ macht weil in eine Sozialistischen Staat neuen Menschen gebraucht werden damit sie wie die Frommen wirken. Die Staatsherren wollten eine neue Philosophie ohne die Goetter die darin enthalten waren. [...]

Leider hat diese System nicht Funktioniert wir brauchen uns nur umzuschauen. ueberall tolle geistige Buecher leider aber ohne die Heiligung. Die Staatsherren, obwohl sie dieses veranlassten, erhielten die Heiligung dadurch ja auch nicht und da ist wieder mein Fisch denn; Man kann nicht ein ‚neue Mensch’ generieren wenn man nur die Inhalte herauskopiert und an anderen stellen wieder platziert. Schriften leben nur wenn man das Herz nicht vergisst. Ein Mensch lebt doch ohne Herz nicht, wie koennen dann Unternehmer eine Postulate ins Leben rufen ohne die Heiligung des Herzens? Wie soll das System funktionstuechtig sein? Wenn ich Heiraten wuerde ohne meine Frau zu lieben dann habe ich die falsche Frau geheiratet. Es macht kein Sinn ein Frau zu Heiraten nur aus materiellen Gruenden denn spaetesten

Unsere Zukunft

Freiheit!

Ja, wir haben die Freiheit zu Saeen allerdings verbindet diese die Verpflichtung zu abernten was wir zerstreut haben denn das falsche was wir tun auf uns wieder zufaellt.Du sollst wissen, dass auf unsere Erde kein Friedenreich geben wird. Jeder beabsichtigt sie. Viele haben damals versucht ein Friedenreich zu herstellen bis heute erfolglos. Die heutigen Friedensvertraege sind nicht fuer die Ewigkeit befestigt.

Tod

Nun, was passiert mit mir nach dem Tod? "Und so, wie jeder Mensch nur einmal sterben muss und dann vor das Gericht Gottes gestellt wird". [Hebraer 9,27] d.h. alle werden Auferstehen auch die, die nicht daran Glauben absolut alle ohne Ausnahme allerdings, nicht alle zum gleichen Fuegung denn; einige zum Leben und anderen zum Richterstuhl. Dieser sind entscheidenden Aussagen ...

Schlange

Nun stand die Schlange da und sagte zu ihr "Ach was ... alles Kaese, ihr werdet wie Gott wenn ihr sie isst, Glaubt mir." [1.Mose 3,5] Letztlich hatte weder Gott noch die Schlange ein Beweis dafuer dass es so ist! Eva musste also auf jedem fall Glauben. Tja, leider falsch geglaubt. Nun, der Weg zurueck zu Gott ist somit immer nur durch Glauben und Vertrauen. Ohne den Glauben ist es unmoeglich mit ihm zu gehen. Wie soll die Gerechtigkeit ohne die Auferstehung funktionieren? Wie soll die Liebe gelingen?